Prinzenfrühschoppen im Sackmuseum
Eingetragen am 26.01.2012 18:11 Uhr
"Wir haben jedes Jahr ein neues Prinzenpaar ...!" so singt man in Nieheim, wenn die Karnevalsgesellschaft "Olle meh" die neuen Tolitäten während des Galaabends in der Stadthalle proklamiert. Im Jahr 2012 sind dies: Prinz Fritz, "der fröhlich Ernergie-Freisetzende" und Gattin Heidi, die "strahlend Gewinn- Bringende"  Obwohl bis weit in die Nach gefeiert wurde, fand am darauffolgenden Sonntag der traditionelle Prinzenfrühschoppen um 11 Uhr im Sackmuseum statt. Das Prinzenpaar hatte eingeladen und viele, viele kamen. Präsident Erwin Nowak mit großem Gefolge, die Karnevalsfreunde aus Rheinbischofsheim, der Spielmannszug aus Bellenberg, Verwandte, Freunde, Nachbarn, Vereine und Mitarbeiter feierten bis in den späten Nachmittag in der gemütlichen Atmosphäre der Museumsdeele. Das Foto zeigt das neue Prinzenpaar mit dem Jung-Prinzenpaar Fabio Krämer und Charlotte Böddeker.

Weihnachtszeit … Jahreswechsel …
Eingetragen am 28.12.2011 17:09 Uhr
… die Zeit, nachzudenken und die Vergangenheit Revue passieren zu lassen:
Die Flechthecken sind weiterhin ein wichtiges Thema unserer Heimatpflege und benötigen dringend mehr Beachtung und Unterstützung besonders der Behörden.
Unsere Jugendlichen in der Juprona (Jugend pro Natur) haben mit der Anlage einer großen Streuobstwiese einen sehr beachtlichen Beitrag für die Natur geschaffen.
Durch den Beitritt der Akkordeongruppe EL MIKADO als Arbeitskreis wurden u.a. ein Frühlingssingen, Unterhaltung auf den Holztagen und Adventssingen durchgeführt.
Der Plattdeutsche Kreis gestaltete eine plattdeutsche Maiandacht  und das Oeynhauser Ortsjubiläum mit.
Erfolge bei den Kaltblutfreunden mit den Zugleistungsprüfungen der Stute Heidi und Hengst Horst haben auch überregional große Beachtung gefunden.
Die vielen ehrenamtlichen Helfer und Helferinnen - bei der Bewirtung der Holztage, dem Bauernmarkt in Bad Meinberg und die Betreuung der vielen Museumsbesucher – haben alle den Heimatverein vertreten, repräsentiert und unseren Verein lebendig gestaltet.
… die Zeit, in besinnlicher Weise nach vorne zu schauen, neue Ziele zu setzen und neue Energie zu schöpfen:
Der Zuspruch des Museums und die Aktivitäten der Arbeitskreise  verlangen neue Gedanken und Überlegungen.
Die Gestaltung  und Entscheidung  eines Um- evtl. „Neubau“ des Museums sind wichtig, weil uns auch der Platz fehlt.
Die Einstellung eines „Archivars“ zur Dokumentation der vielen Exponate/Säcke.
Die Mitgestaltung neuer Wege und Aufstellung von Schildern – es kann doch nicht sein, dass mitten im Kreuzweg Turnübungen angeboten werden.
Mittelbeschaffung für die Landschaftspflege u.a. Flechthecken.
Unser Einsatz beim Käsemarkt 2012 !
Wir benötigen wieder mehr Zusammenarbeit und Abstimmungen!
… die Zeit, Grüße zu senden und Wünsche für Gesundheit, Wohlergehen, Glück und Zufriedenheit zu äußern:
Wir grüßen unsere Gäste, die mit ihrem Besuch unsere Arbeit unterstützen und anerkennen !
Wir wünschen uns neue, schöne Begegnungen bei bester Gesundheit!
Wir wünschen allen Menschen für 2012  alles Gute, Frieden und Gottes Segen!
… die Zeit, „danke“ zu sagen für gute Entscheidungen und Mithilfe beim Heimatverein
Es war eine gute Entscheidung – 1995, die Gründung des HV ! – 1998, die Übernahme des Heimatmuseums und Kauf  des Kornhauses als Museum !– zum Ausbau als Sackmuseum ! – mit der Schaffung der Arbeitskreise !- für neue Mitgliedschaften und Spenden,für die wir immer besonders dankbar sind !
Ich möchte allen Danken - denen, die wir um Hilfen und Unterstützung gebeten haben und immer ein – manchmal zwei offene Ohren und ein offenes Herz hatten und hoffentlich weiter haben werden.
Sie alle haben eine gute Entscheidung getroffen – zum Wohle des Heimatvereins ,zum Wohle einer lebens- und liebenswerten Stadt in der sich alle Alt- und Neubürger - wohl füllen sollen.
Ihr
Ulrich Pieper
1.Vorsitzender des Heimatverein Nieheim e.V.

Dankeschönfeier für Helferinnen und Helfer
Eingetragen am 02.12.2011 11:47 Uhr
Nur den ehrenamtlichen Heferinnen und Helfern verdankt der Heimatverein Nieheim e.V. Jahr für Jahr seine Popularität. Der Vorstand hat nun alle Damen und Herren eingeladen, die im Jahr 2011 tatkräftig bei der Durchführung zahlreicher Veranstaltungen mitgewirkt haben. In seiner Begrüßungsansprache und Dankesrede stellte der 1. Vorsitzenden, Ulrich Pieper, die Weihnachtszeit als Zeit, nachzudenken und die Vergangenheit Revue passieren zu lassen, aber auch in besinnlicher Weise nach vorne zu schauen, neue Ziele zu setzen und neue Energie zu schöpfen, besonders heraus. Er nutzte die Gelegenheit, allen die an der erfolgreichen Vereinsarbeit mitgewirkt haben, Grüße zu senden und Wünsche für Gesundheit, Wohlergehen, Glück und Zufriedneheit zu äußern und nicht zuletzt um Danke zu sagen für die geleistete Arbeit und die getroffenen Entscheidungen. Für das leibliche Wohl sorgte die Küche des Sankt Nikolaus Hopitals, die zwei wohlschmeckende Suppe bereitet hatte. Bei Wein, Erfrischungsgetränken und weihnachtlichem Gebäck, wurde bis in den späten Abend hinein geklönt. Besonders stimmungswohl erstrahlte die Museumsdeel in Lichterglanz zahlreicher Kerzen und adventlich geschmückter Tische.

Nikolaus-Empfang am 6.12. und Adventssingen am 11.12.2011 im Sackmuseum
Eingetragen am 24.11.2011 17:04 Uhr
Der Nikolaus hat sich auch in diesem Jahr angekündigt. Er wird an seinem Namenstag, 6. Dezember um 16:30 Uhr am Nikolausdenkmal (beim Sportplatz)erwartet. Empfangen wird er von Pastor Ester und vielen Kindern. Durch die Allee geht der Umzug, vom Posaunenchor begleitet, zum Sackmuseum, wo der Geschenksack abgeholt wird. Auf dem Parkplatz am Käsemuseum in der Langen Straße spricht der Hl. Nikolaus zu den Kindern und verteilt dort auch die Stutenkerle. Gutscheine (Preis 2,00 €) hierfür gibt es im Tourismusbüro, Bäckerei Rieks und in den beiden Nieheimer Kindergärten.

Ein Adventssingen mit dem Akkordeonorchester "El Mikado" wird am Sonntag, 11. Dezember ab 15 Uhr im Museum im Kornhaus, Wasserstr. 6 angeboten. Die Bevölkerung ist hierzu herzlich eingeladen. Verbringen Sie einen besinnlichen Nachmittag. Es wird Kaffee und Waffeln gereicht - später Glühwein, Tee und Gebäck. Da zu weihnachtliche Lieder zum Mitsingen.

Wir sind wieder in aller Munde! Heimatverein mit Käsestand auf dem Bauernmarkt in Bad Meinberg
Eingetragen am 19.10.2011 15:26 Uhr
Schon seit Jahren beteiligt sich der Heimatverein Nieheim mit einem Waffel- und Käsestand am Bauernmarkt in Bad Meinberg. In diesem Jahr fand der Markt am 15. und 16. Oktober statt. Strahlend blauer Himmel, aber trotzdem Temperaturen, die einen dicken Pullover erforderlich machten.
Wie in den früheren Jahren boten die fleißigen Helfer/innen Walburga Mühlenhoff, Renate  und Werner Lemke, Wilfried Erbsland, Gerhard Schütze und er 1. Vorsitzenden, Ulrich Pieper frische Waffeln sowie Nieheimer Käse, Reibekäse, Kochkäse, Käsespieße, Käseschnittchen und heißen Kaffee an. Die zahlreichen Besucher des Bauernmarktes kommen gern an den Nieheimer Stand, ja man hat sogar eine treue Stammkundschaft und so musste besonders der Käse aus den Nieheimer Käsereien nachgeordert werden.
Nebenbei wurde kräftig die Werbetrommel für den heilklimatischen Kurort und die heimliche Käsehauptstadt Nieheim gerührt. Banner, Plakate, Prospekte und Flyer lagen aus. „Wir sind wieder in aller Munde, sowohl mit unseren Käseprodukten, wie auch mit Gesprächen über unsere lebens- und liebenswerte Heimatstadt!“, freute sich die Standbesetzung.



Seiten:  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24